www.jalas.fi


Das GEOX Patent:

Die Marke GEOX besitzt das Patent auf eine Lösung, die bereits Millionen zufriedene GEOX-Kunden überzeugt hat. 80% der weltweit verkauften Schuhe werden mit Gummisohle hergestellt. Schuhe mit Gummisohle kamen vor über 50 Jahren zum ersten Mal auf den Markt. Sie stellten damals einen technischen Durchbruch dar, der das Leben vieler Millionen Menschen auf dieser Welt nachhaltig beeinflusst hat. Endlich gab es wasserdichte Schuhe, die die Füße warm und trocken hielten – besonders während der Wintermonate. Die Gummisohle hatte jedoch einen Nachteil: der Fuß konnte nicht atmen. Ein sehr wichtiges Detail, da sich ein Drittel der Schweißdrüsen in den Fußsohlen befindet.


Sohle mit Perforierungen GEOX





Die Außensohle von GEOX ist so konstruiert, dass man die Löcher in den Schuhen nicht wahrnimmt – der erste revolutionäre Schritt von GEOX. Die Gummisohle ist mit einer Reihe strategisch angeordneter Mikroperforierungen versehen, die genau dort angebracht sind, wo sich die meisten Schweißdrüsen befinden.


Schema der Membran Die Membran



Entscheidend für die GEOX-Revolution waren intensive Forschung und Entwicklung einer Membran, die aus speziellem mikroporigem Material hergestellt wird. Dieses Material nimmt den Schweiß durch die Innensohle auf und gibt ihn in Form von Wasserdampf nach außen hin wieder ab. Diese Membran befindet sich in der Gummisohle.
Die Mikroporen der Membran sind größer sind als die Wasserdampfmoleküle, aber kleiner als Wassertropfen – so verhindern sie das Eindringen von Feuchtigkeit und halten den Fuß trocken.


Thermobild Das Ergebnis



Das Schwitzen der Füße ist ein natürlicher Vorgang – ungesund ist es jedoch, wenn der Schweiß im Inneren des Schuhs verbleibt. Der thermographische Test zeigt, dass das patentierte GEOX-System die ausgeschiedene Feuchtigkeit im Inneren des Schuhs reguliert. So entsteht ein angemessenes Mikroklima, der Fuß bleibt trocken und die Temperatur ist angenehm.